11. Februar 2015

Sanierungsfahrpläne für den Wärmemarkt: Welchen Beitrag kann der Mietwohnungsbau sozialverträglich leisten?

Im Auftrag des Zukunft ERDGAS e.V. hat die nymoen|strategieberatung eine weitere Studie erarbeitet, die auf Basis gebäudespezifischer Sanierungsfahrpläne und begrenzter Budgets die CO2-Einsparpotenziale im Bereich des vermieteten Geschosswohnungsbaus analysiert.

Dabei werden die gewonnenen Erkenntnisse mit den Ergebnissen der im letzten Jahr veröffentlichen Studie mit Fokus auf die privaten selbst genutzten Einfamilien- und Reihenhäuser zu einem Gesamtbild zusammengefügt.

In der aktuellen Studie wird die häufig diskutierte Problematik der Kosten-Nutzenaufteilung zwischen Eigentümer und Mieter aufgenommen und versucht die Finanzierbarkeit durch einen neuen Ansatz zu operationalisieren. Dabei wird von der gesetzlich verankerten Finanzierung der energetischen Modernisierung durch eine Modernisierungsumlage abgewichen und stattdessen unter der Voraussetzung der "Warmmietenneutralität", im Rahmen einer Simulation, die Höhe der realisierbaren Einsparungen an CO2 bis 2050 analysiert.

Die Studie können Sie sich hier ansehen.

Bei Interesse an einem Druckexemplar der Studie wenden Sie sich bitte an uns.