29. Oktober 2019

Einladung zur Öl-Abwrackparty

Am 20.09.2019 hat das Klimakabinett sein Klimaschutzprogramm 2030 zur Umsetzung des Klimaschutzplans 2050 beschlossen. Es umfasst Maßnahmen aus allen Sektoren und Handlungsfeldern. Der Gebäudesektor soll in den kommenden 10 Jahren (bis 2030) eine Emissionsminderung um rd. 50 Mio. t CO2 bzw. um rd. 40 % erzielen. Mit dem bestehenden Instrumentenset wird diese Einsparung nicht gelingen. Das Klimaschutzprogramm 2030 umfasst daher eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen. Für den Wärmemarkt besonders spektakulär: eine „Abwrackprämie für Ölheizungen“ - die die Umstellung auf erneuerbare Wärme und hybride (Gas-)Heizungssysteme mit EE-Anteil erleichtern soll. Ab 2026 soll der Einbau neuer Ölheizungen sogar komplett verboten werden.

Das Potenzial in Deutschland ist mit rund 4,8 Mio. Ölkesseln gigantisch und die meisten der Öl-Kessel sind ziemlich alt. Ein Multi-Milliarden-Umrüstungsgeschäft pro Jahr steht uns bevor. Die Einladungen zur Öl-Abwrackparty werden momentan an die Marktteilnehmer verschickt – aber die Stadtwerke sind leider meistens (noch) nicht dabei.

Was brauchen Stadtwerke für eine erfolgreiche Kundenansprache im Zuge der Öl-Abwrackparty? Wie kommen Sie am Türsteher vorbei? Im Kern müssen vier wichtige Fragen beantwortet werden:

  • Können Sie Produkte? Wettbewerbsfähige Strom- oder Pellet-basierte Contractingprodukte für die nichtleitungsgebundene Versorgung sowie starke Gas- und Fernwärme-basierte Produkte mit erneuerbaren Anteilen sind unerlässlich
  • Können Sie Quartiere? Verfügen Sie über Produktideen für Nachbarschaftsnetze, die dort greifen, wo keine leitungsgebundene Versorgung möglich ist?
  • Haben Sie die passende Strategie? Innovative Wärmemarktstrategien und Vertriebsorganisation als Basis eines erfolgreichen EDL-Vertriebs sind unerlässlich
  • Haben Sie Zugriff auf Erfüllungsstrukturen? Ohne verlässliche Marktpartner und Handwerkskapazitäten wird es nicht gehen

Als führende Beratung im Bereich Wärmemarkt und Contracting können wir Ihnen helfen, den bevorstehenden Marktimpuls zu nutzen. Fragen Sie uns zu Strategien und Produkten. Es gibt noch Plätze auf der Gästeliste – melden Sie sich an. 

Kontakt